Fanparty beim 3:1 Sieg der SFD Schwanheim in Mammolshain

Schwarz, Okon und Gast trafen für die Gäste / Reserve holt ein 2:2

Die Sportfreunde Dankesrangers sind in die Erfolgsspur zurückgekehrt und holten aus den letzten vier Spielen zehn Punkte. Am Sonntag musste Trainer Gast neben dem am Knie verletzten Torwart Liebler, für den Feldspieler Liessem ins Tor rückte und eine ordentliche Leistung bot, auch auf Gruender, Schipper und Kiric verzichten und somit den gesamten Abwehrblock um Libero Blosfeld umbauen. Dafür rückten Gutheil, M.Pforr und Schwarz wieder in den Kader. Trotzdem sollte das Spiel den Aktiven und Mitgereisten noch lange in Erinnerung bleiben, denn ein gut gelaunter und stimmungsvoller „Auswärtsmopp“ sorgte mit lauten Gesängen, Fahnen und Gastrompeten für eine Stimmung, die in der Liga seines gleichen sucht. Angetrieben von dieser zusätzlichen Motivation konnten die Sportfreunde erneut überzeugen und kamen am Ende durch Tore von Schwarz, Okon und Gast zu einem viel umjubelten 3:1 Auswärtssieg. Schwanheim konnte sich damit auf Rang 11 der Tabelle verbessern und hat mir nunmehr 14 Punkten den Anschluss ans Mittelfeld gefunden. Der Sieg hätte auch höher ausfallen können, wenn Gast und Wiedermann weitere gute Einschussgelegenheiten konsequenter genutzt hätten. Am Ende tanzten die glückseligen Spieler auch so vor der kleinen Tribüne an der Mammolshainer Sportanlage und feierte mit ihrem Anhang das vierte Spiel in Folge ohne Niederlage. Auch die Zweite konnte beim FCM wieder Mal eine ordentliche Leistung abrufen und holte ein 2:2 Unentschieden. Dabei parierte Torhüter Espach einen Elfmeter.

 

Packendes 3:3 gegen BSC Schwalbach im außergewöhnlichen Rahmen

Wiedermann (2) und Okon trafen / Liebler hält im Jubiläumsspiel Elfer

Der Rahmen rund um das Punktspiel gegen den B-Liga Absteiger BSC Schwalbach war das passende Intro zu einem packenden Fußballspiel, das den etwa 100 Zuschauern zwei Mannschaften bot, die beide auf Sieg spielten und in derem Verlauf es nicht nur sechs Tore zu bestaunen gab. Das Spiel stand im Rahmen des Jubiläums von Torhüter Thomas Liebler (41) der seit 1986 das Tor der Dankesrangers hütet und am Sonntag seinen 900. Einsatz feiern durfte. Begrüsst durch das Spalier seiner Spieler, vorbei an den Jugend- und Kindermannschaften, die später dann zum Anpfiff von den Kickern des BSC

Schwalbach und SFD Schwanheim zum Anstoßkreis geführt wurden. Der Musik Zug Blau-Gold Schwanheim sorgte mit seiner stimmungsvollen Kapelle für die passende musikalische Untermalung. Torhüter und Teammanager Liebler nahm die kurze Laudatio von Jugendleiterin Inge Jones sichtlich gerührt in Empfang. Es war der Startschuss für ein mitreißendes Spiel, bei dem die Gastgeber schnell in Führung gingen. Der an diesem Nachmittag überragende Patrick Janik brachte einen seiner vielen Flankenbälle zielsicher auf den Kopf von Stürmer Marious Okon und der vollendete zum 1:0 Ein herrlicher Distanzschuss von Rückert konnte vom guten BSC Schlussmann noch auch dem Winkel geholt werden. Nach zuletzt zwei Siegen in Folge, zeigte die Truppe von Trainer Gast auch gegen den Vierten der Liga spielerisch weiter verbessert. Trotzdem blieb Schwalbach im Spiel und traf vor der Pause zweimal Aluminium. Beim 1:1 durch Capalbo in der 35. Minute sah die Abwehr nicht gut aus und mit dem 1:2 durch Letec (allerdings aus stark abseitsverdächtiger Position) Sekunden vor der Pause, schien die vorherrschende Partystimmung erstmal den Garaus zu machen. Was folgte waren Leidenschaft und Wille einer Mannschaft, die vom Anpfiff weg den zielstrebigen Weg nach vorne suchte. Als der gute Schiedsrichter die Begegnung schließlich beendete, waren sich alle einig, einen unvergesslichen Nachmittag erlebt zu haben. So schön kann Fußball sein…..

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *